Unsere Abstammung

Hintergründe und Fakten

Das Schneiderhaus am Weyer Nr. 10 in Weinberg

Zahl der Grundbuchseinlage - Katastralgemeinde: Dachsberg

Gerichtsbezirk: Eferding

Das Schneiderhaus am Weyer Nr. 10 in Weinberg

GB. Dachsberg I f. 22

  • 1     Z. 1928 Prs. 5. Dezember 1877
    Auf Grund des Übergabsvertrages vom 4. November 1877 wird das Eigentumsrecht  für die Ehegatten Franz u. Katarina Moser  je zur Hälfte einverleibt.
  • Präs. 4. November 1894, Z. 3167
    Auf Grund Einantwortungsurkunde vom 5. September 1894 Z. 2499 wird das Eigentumsrecht auf die Realhälfte der Katharina Moser für deren Ehegatten Franz Moser einverleibt.
  • Präs. 15. Juni 1895, Z. 1626
    Auf Grund der Ehepakte vom 30. Mai 1895, G.Z. 15952 und des Trauungsscheines vom 5. Juni 1895 wird das Eigentumsrecht für Theresia Moser, geborene Rainer, auf eine Hälfte einverleibt.
  • Präs. 14. Jänner 1922, TZ. 11
    Auf Grund des Übergabsvertrages ddo. Waizenkirchen 21. Oktober 1921 und des Trauungsscheines des Pfarramtes Prambachkirchen vom 4. Dezember 1921 wird das Eigentumsrecht je zur Hälfte für die Ehegatten Leopold und Theresia Mitterndorfer, letztere geborene Moser, einverleibt.
  • Rangordnung
  • 19. Juli 1967, 1158  im Range BOZ. 5 wird.
    Auf Grund des Übergabsvertrages und der Ehepakte je vom 12. 4. 1967, GZ. 732, samt Erklärungen vom 12. 4. 1967 wird das Eigentumsrecht je zur Hälfte für
              a) Rudolf Mitterndorfer                   ½
              b) Elfriede Mitterndorfer                 ½   
    mit der beiderseits vereinbarten Beschränkung durch das Recht der Gütergemeinschaft einverleibt.
  • Löschung Rangordnung.
Hinten von rechts: Theresia Mitterndorfer (Moser), Leopold Mitterndorfer, Theresia Moser (Rainer) mit Maria Mitterndorfer
Vorne von rechts: August Mitterndorfer, Rudolf Mitterndorfer ...